• Herzlich willkommen auf der Internetpräsenz des Yachtclub Immenstaad e.V.

Wie waren wir uns unsicher, ob wir unser Sommerfest und die dazugehörige Clubregatta am letzten Samstag durchführen sollten oder nicht. Bei den Wetterprognosen konnte es einem schwindelig werden.

Die ganze Woche super warme Sommertage und ausgerechnet am Samstag war das volle Schmuddelwetter-Programm vorhergesagt. Es kam dann aber ganz anders und unser Mut wurde mit einem sehr schönen Fest bei tollen äußeren Bedingungen belohnt. Der sportliche Part unserer Veranstaltung bestand aus einer Wettfahrt auf einem Dreieckskurs der eigentlich 2 Mal umrundet werden sollte. Sollte!! Tolle äußere Bedingungen sind manchmal eben relativ zu sehen, in unserem Fall nötigten sie unseren Wettfahrtleiter Xaver Rimmele zu einer Bahnverkürzung. 14 Kielboote und 7 Jollen gingen in 3 Startgruppen auf die Bahn und segelten um den, die Clubmeister.

In der Startgruppe mit den nominell schnelleren Booten gewann die X-99 EQUIS von Oli Hund vor dem 30er Schärenkreuzer von Wolfgang Hiß und dem großen H-Boot von Bodo Bertsch, alle jeweils mit ihren Crews. In der 2. Startgruppe war Altmeister Alois „Fuzzy“ Weißhaupt mit seiner Shark 24 als Erster im Ziel gefolgt von Uwe Sattelmeier / Dehlya 25 und Berthold „Bäze“ Schneider / Splinter 29, ebenfalls in Begleitung ihrer Mannschaften. Bei den Jollen setze sich Axel Rimmele vor seinen Bruder Bernd, beide Finn Dinghy, und Frank Heider / Laser Standard, durch. Diese Herren waren Einzelkämpfer.

Das Rahmenprogramm, das eigentlich die Zeit bis zur Siegerehrung überbrücken sollte, geriet unversehens selbst in den Mittelpunkt, das, unglaublich aber wahr, für das Abendessen unterbrochen werden mußte. Ein Stand-Up-Paddling-Ausscheidungsrennen, bei dem immer 2 Paddler auf einem kleinen up and down Kurs gegeneinander angetreten sind. 32 Clubmitglieder und Mitgliederinnen taten sich das an und sorgten durch ihre Unbeholfenheit und ihre „Tänzchen“ auf den Boards für brüllende Begeisterung auf Seiten der Zuschauer. Ein paar wenige Könner zeigten zwischenzeitlich wie es geht. Unser Präsident Wolfgang „Tschägger“ Hiß war der Einäugige unter den Blinden und setzte sich vor Winnie Schmid-Brügel und Christian Mayer durch.

Später, in der Dunkelheit erschien Neptun mit seinem Gefolge aus den Tiefen des Sees und gratulierte dem Yachtclub zum 50-jährigen Jubiläum, das wir dieses Jahr im Herbst ausgiebig feiern möchten. Eine anständige Party mit toller Musik beendete diesen sehr sehr schönen Tag.

Keine Fußnote, sondern der Ausdruck ehrlicher Freude über den Besuch aus dem Allgäu von unseren Segelkameraden vom Marine Verein Wangen, die mit uns den Tag genossen haben, beschließt diesen Bericht.

Bericht: Torsten Berger

Ergebnis Yardstick 1 (bis 99)

Ergebnis Yardstick 2 (ab 100)

Ergebnis Jollen

Webcam

video
Größere Ansicht

Mitglieder-Login